Denken Sie bei der Palnung über Stauraum nach.
Falls Sie ein Haus mit Keller planen, sind diese Geanken wahrscheinlich unwichtiger, da im Keller genug Stauraum vorhanden ist. Dennoch ein paar Anmerkungen zu Stauräumen:

Garderobe / Flur
Haken und Kleiderständer im Flur sind oft schon voll, wenn noch gar kein Besuch zu sehen ist. Eine Garderobe kann für etwas mehr Platz im Flur sorgen. Eventuell können Sie mit einer Garderobe oder Schrank im Flur-bereich auch die Winderjacken im Sommer im Flur aufbewahren und ersparen sich so den halbjährlichen „Umzug“ von Sommer- und Winterkjacken.

HWR
Über Platzverhältnisse im HWR haben wir im zweiten Bauherrentipp bereits gesprochen. Dennoch bietet der HWR eine einfache Möglichkeit Stauraum zu schaffen, denn der HWR  muss so oder so eingeplant werden (zumindest, wenn sie ohne Keller bauen).

Speisekammer / Besenkammer
Die „Kammer“ stammt eher aus der Begrifflichkeit viel älterer Häuser. Moderne Lebensweisen basieren eher auf immer zeitlich unbegrenzte Einkaufsmöglichkeiten, so dass im Haus immer weniger Vorräte gelagert werden müssen und so Kammern immer unnötiger wurden. Trotzdem unser Tipp: denken sie wenigstens einmal drüber nach, ob eine kleine Kammer nicht doch den einen oder anderen Gegenstand so lagern lässt, dass im Wohn- und Lebensbereich nicht weiter stört.

 

Noch ein Gedanke: Größere Räume bieten nicht unbedingt mehr Stauraum. Schränke werden meist an Wänden oder in Nieschen aufgestellt. Ein großer Raum mit vielen Fenstern ist schön – keine Frage. Aber er bietet meist nur mehr Platz in Bezug auf die Fläche, nicht auf möglich Stellflächen für Schränke.