Es gibt wohl keine Baustelle, wo alles glatt läuft. Jeder Bauherr kann nach dem Hausbau wohl einige Anekdoten erzählen. Ein altes Sprichwort sagt: Wo gehobelt wird, fallen Späne! Wahrscheinlich kennt jeder dieses Sprichwort, doch beim eigenen Hausbau vergesssen viele Bauherren, dass jetzt „gehobelt wird“ und sind dann überrascht, dass Späne fallen. Nehmen Sie es ein wenig mit Humor, Späne kann man auffegen.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie alles über sich ergehen lassen sollen. Wenn Probleme auftreten, reden Sie mit dem Bauleiter. Wenn der nicht erreichbar ist, sagen Sie es der Baufirma. Kommunizieren Sie. Telefonieren Sie den Leuten hinterher. Auch wenn es nervig ist: es wird ihr Haus.

Es gibt wenige Fehler, die nicht irgendwie korrigiert werden können. Und bei allen Dingen kann man einen Kompromiss finden, mit dem Baufirma und Bauherr gut leben können.